Service Co-Creation Workshop

Entwickeln Sie innovative Services und bieten Sie herausragende Customer Experience. Buchen Sie unseren Workshop zur kundenzentrierten Ideenfindung und Gestaltung erfolgreicher Dienstleistungen.

Service
Design Thinking

Lernen Sie Kunden und Anwender perfekt kennen und schaffen Sie Services, die diese wirklich wollen

Service Design
Methoden & Werkzeuge

Nützen Sie unsere Methoden und Systeme, um Hypothesen, Experimente, Prototyping und Testing in ihrer Kultur zu verankern

Perfekte
Customer Experience

Kommen Sie in drei Schritten zu herausragender Customer Experience für Ihre Services und Ihr Geschäftsmodell

Hervorragend
bewertet!

Unsere bisherigen Teilnehmer:innen, HR Professionals und Führungskräfte haben uns hervorragend bewertet!

Was ist Service Co-Creation?

Service Co-Creation ist ein kollaborativer Prozess, um neue, kundenzentrierte Services zu entwickeln. In der heutigen Experience Economy reichen gute Produkte und Dienstleistungen allein nicht mehr aus. Stattdessen müssen Organisationen lernen, personalisierte und benutzerfreundliche Erlebnisse für Menschen zu schaffen. Service Co Creation ist ein strukturierter Prozess, in dem Sie Innovationen für Services – und die Grundlage für neue Geschäftsmodelle – konsequent aus der Perspektive von Kunden und Anwendern entwickeln.

Der Service Co-Creation Workshop

Um maßgeschneiderte Kundenerlebnisse zu bieten, müssen Unternehmen ihre Kunden und Anwender aktiv in den Prozess der Serviceentwicklung einbinden.

Dieses Service Design Thinking baut auf Kollaboration, überwindet Silo-Denken und ändert radikal die Perspektive. Service Co-Creation schafft Transparenz über die tatsächlichen Bedürfnisse und Anforderungen von Kunden. Der Workshop hilft dabei, Services zu entwickeln, die Kunden wirklich wirklich wollen.

Unser Service Co Creation Workshop verändert das Bewusstsein über Wertschöpfung durch drei Schritte (Sprints). Sie wenden Daten zu globalen Trends an und untersuchen mögliche Auswirkungen auf das Verhalten von Kunden und Unternehmen. Sie spielen mit Hypothesen und führen Experimente mit agilen und kreativen Methoden durch.

Führungskräfte und ihre Teams erfahren, wie sie nicht nur neue Dienstleistungen, sondern großartige Kundenerlebnisse und Vertrauen schaffen können. Unsere Mission ist aber auch, Mehrwert für Gesellschaft und Umwelt zu stiften. Sie werden den Service Design Process und die Service Design Tools auch anwenden, um gleichzeitig einen Mehrwert für die Gesellschaft und das Wohlergehen unseres Planeten stiften.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhalte des Service Co-Creation Workshops

Kick-Off: Connect Session

Zur Vorbereitung lassen wir Ihnen einen von unseren Service Experten entwickelten Fragebogen zukommen, mit dem Sie im Gespräch ausgewählte Kunden oder Partner gezielt zu brennenden Themen, Anliegen, Bedürfnissen und erwünschten Services befragen können.

Mit dieser Erfahrung und dem Feedback passen wir anschliessend in einer ersten gemeinsamen Connect Session die Inhalte der Service Co-Creation Journey spezifisch an Ihre Situation an, um maximalen Mehrwert für Sie zu gewährleisten. Die darauf folgende Learning Journey ist in 3 Sprints aufgebaut, die in 4-6 Zyklen von jeweils 2-3 Stunden in virtueller Zusammenarbeit oder live in 2 vollen Tagen durchgeführt werden können.

Wir stellen folgende Fragen, um Service Co Creation Workshops auf Sie zuzuschneiden:

  • Welchen Wert wollen Sie für Ihre Kunden schaffen?
  • Welche Herausforderungen, Wünsche und Bedürfnisse haben Ihre Kunden?
  • Welche gemeinsamen Ziele, Commitments, Ressourcen und Risiken hat Ihr Team, wenn es um Service Co-Creation geht?
  • Welche spezifischen Rollen, Strukturen, Prozesse, Tools und Praktiken werden es Ihrem Team ermöglichen, effektiv und effizient neue Servicelösungen mitzugestalten?
  • Wie können Sie Ihre Business Architektur überarbeiten, um mehr Flexibilität im Service Co-Creation Prozess zu ermöglichen?
  • Welche Teilnehmer haben essentielle Funktionen oder starken Einfluss auf den Service Design Prozess?
  • Warum müssen Sie in den Aufbau digitaler Fähigkeiten investieren, und welche technologischen Investitionen sind notwendig?
  • Anhand welcher Best Practices führender Service Provider können Sie sich bei der Entwicklung Ihrer neuen Dienstleistung orientieren?

Sprint 1: Co-Create

Im ersten Schritt entwickeln wir ein gemeinsames Verständnisses über die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse Ihrer Kunden. Es wird mindestens eine neue Serviceidee entworfen. Ihrer Kreativität sind nun keine Grenzen gesetzt. Dazu werden wir Ihnen Strategien an die Hand geben, wie Sie Silos innerhalb Ihrer Organisation aufbrechen können. Sie bringen verschiedene Mitarbeiter mit diversen Denkweisen zusammen und gestalten innovative Erlebnisse rund um bestehende und neue Angebote. Diese sind auf die konkreten Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Zielgruppe abgestimmt ist. Ziel dieses Sprints ist es, anhand der folgenden Leitfragen ein klares Leitbild für Ihre neue Serviceidee zu entwerfen:

  • Welche digitalen Mega- und Konsumtrends werden auf Ihr Unternehmen den größten Einfluss haben? 
  • Wie könnten sich diese Trends in den nächsten 6-12 Monaten auf Sie als Führungskraft sowie auf Ihr Team / Ihre Abteilung / Ihre Branche / die Wirtschaft als Ganzes auswirken? 
  • Wie könnten sich diese Trends in den nächsten 6-12 Monaten auf die Bedürfnisse / Denkweisen / Verhaltensweisen / Konsummuster Ihrer Kunden auswirken?
  • Was müssen Sie an den Services, die Sie heute anbieten, weglassen/ändern/hinzufügen, damit sie auch in 6-12 Monaten noch relevant sind?
  • Was könnten mögliche interne und externe Hindernisse sein, die Sie von einer erfolgreichen Anpassung Ihrer derzeitigen Servicelösungen abhalten? 
  • Was können Sie von führenden Serviceanbietern darüber lernen, Dienstleistungen in herausragende Kundenerlebnisse zu verwandeln? 
  • Auf welche Kunden fokussieren Ihre aktuellen Angebote? Bei welchen Tätigkeiten und Aufgaben helfen Sie Ihren Kunden durch Ihre Services? Mit welchen Problemen sind Ihre Kunden heute und in Zukunft konfrontiert, und was könnte für sie in von Nutzen sein?
  • Aus welchen Gründen konsumieren Kunden aktuell IHRE Produkte und Dienstleistungen und nicht die Ihrer Wettbewerber? Welche Werte und Überzeugungen prägen die Kaufentscheidung? 
  • Welche Produkte und Dienstleistungen bieten Sie derzeit an? Welchen Wert schaffen Sie mit dadurch? Wodurch ist Ihr Angebot eine Lösung für Nutzer? Und wie könnte sich dies aufgrund der sich ändernden Bedürfnisse Ihrer Kunden ändern?
  • Welche Art von Produkten und Dienstleistungen werden Ihre Kunden in Zukunft benötigen – und wie werden sie diese konsumieren und erleben wollen? Was könnten neue Lösungen für immanente Kundenprobleme sein?
  • Wie können Sie neue Möglichkeiten und Ihre Ideen für neue Services in einem kurzen Service Statement zusammenfassen, dass Ihre Kunden rational und emotional anspricht?

Das werden Sie nach dem ersten Sprint in selbstorganisierten Gruppen umsetzen:

Definieren Sie eine klare und prägnante Leistungsbeschreibung ihrer neuen Service-Idee und führen Sie eine Analyse ihres aktuellen und zukünftigen Marktpotenzials durch.

Sprint 2: Co-Build

In der zweiten Phase werden die identifizierten Serviceideen aus dem ersten Sprint in einem co-kreativen Prototyping weiter entwickelt und mit ausgewählten Kunden oder Nutzern konkret testen. Dieser praxisorientierte Design Thinking Ansatz reduziert das Risiko und erhöht die Geschwindigkeit, da der tatsächliche Wert der neuen Dienstleistung durch einen integrierten Feedback-Prozess sofort von Kunden und Nutzern überprüft wird.

In diesem Sprint werden wir die Serviceinnovation anhand folgender Leitfragen auszuarbeiten und einen Plan für das Testing entwickeln:

  • Wie lautet der Elevator Pitch für den neuen Service?
  • Welche Intention (Ihr Nordstern) wird Ihren Serviceprozess leiten?
  • Welche Kennzahlen sind geeignet, um Erfolg und Zielerreichung zu messen?
  • Welches und wie viel Potenzial birgt der neue Service – wann und für wen?
  • Welche Schlüsselpartner, -aktivitäten und -ressourcen benötigen Sie, um den neuen Service in Ihr bestehendes Geschäftsmodell zu integrieren?
  • Welchen Einfluss haben Ihre Marktkanäle im entsprechenden Kundensegment auf den Erfolg des Service?
  • Wie wirkt sich der neue Service auf Kostenstruktur und Umsatzströme aus?
  • Welche Annahmen haben Sie bezüglich des neuen Services getroffen? Wie können Sie Ihre Hypothesen überprüfen?

Das werden Sie nach dem zweiten Sprint in selbstorganisierten Gruppen umsetzen:

Gehen Sie in Kommunikation, testen Sie Ihre Hypothesen mit ausgewählten Kunden und Nutzern finden den tatsächlichen Wertbeitrag eines Service heraus. Analysieren Sie den möglichen Aufwand für die Erstellung des Service, und die Kosten im Verhältnis zum Nutzen abzuleiten.

Sprint 3: Co-Scale

Abschließend nutzen wir die Erkenntnisse aus dem Test-Run Ihrer neuen Serviceidee, um eine Visualisierung in Form eines MVP (Minimum Viable Product) zu entwickeln. Das können Sie als Pilotprojekt in Ihrem Unternehmen einführen. Zudem werden wir einen Skalierungsplan definieren, damit ihr neuer Service nachhaltig wachsen kann.

  • Welche etablierten, wachsenden oder noch nicht existierenden Märkte können Sie mit Ihrem Service erschließen?
  • Welche etablierten, wachsenden und noch nicht existierenden Technologien können Ihren Service verbessern?
  • Wie passt Ihre neue Dienstleistungsidee in Ihr bestehendes Geschäftsmodell? Was müssen Sie in Ihrem aktuellen Geschäftsmodell verändern (Remove, Change, Add), damit der Service skalieren kann?
  • Welche neuen Kompetenzen, Aktivitäten und Ressourcen müssen Sie Ihrem Geschäftsmodell hinzufügen, damit die neue Dienstleistung nachhaltigen Erfolg bringt?
  • Inwiefern könnten existierende Werte und Überzeugungen (Kultur) Ihrer Organisation Widerstand erzeugen gegenüber dem neuen Service? Was können Sie tun, um diesen kulturellen Widerstand zu überwinden? 
  • Welche Indikatoren bestimmen den Erfolg Ihrer neuen Dienstleistung?
  • Wie können Sie die soziale und/oder ökologische Verantwortung Ihres Unternehmens durch Ihre neue Servicelösung fördern?

Das werden Sie nach dem dritten Sprint in selbstorganisierten Gruppen umsetzen:

Legen Sie im Team mithilfe unseres „Taking Action Templates“ fest, wer was innerhalb der nächsten 72 Stunden tun wird, um das Pilotprojekt für den neuen Service zu starten. Vereinbaren Sie weitere Events, um den Prozess in Gang zu halten.

Laden Sie sich hier die detaillierte Beschreibung des Trainings als PDF Dokument herunter:

Das ist im Workshop enthalten

Erfahrene Experten

Unsere Expert:innen haben viele Jahre Erfahrung mit digitalen Technologien, Data, Analytics, KI und als Führungskräfte in Technologie-Unternehmen gearbeitet. Diese Expertise steht Ihnen nun zur Verfügung.

Learning by doing

Der Workshop ist ein Labor für Innovation. Sie lernen Neues, wenden es an und schaffen greifbare Resultate. Die Erfahrung und Reflexion sind wesentlicher Bestandteil des Workshops - wir liefern die notwendigen Werkzeuge dafür.

Lernbibliothek

Allen Teilnehmer:innen steht eine umfangreiche Lernbibliothek mit über 200 Einheiten, Videos, Templates und mehr zur Verfügung, die auch im Führungsalltag eingesetzt werden können.

Community

Alle Teilnehmer:innen arbeiten intensiv miteinander und bilden eine Community. Auch über das Training hinaus bleiben Sie Teil einer Leadership Community und können Ihre Co-Creation-Skills aktiv weiter entwickeln.

Christian Hödl

#Führung #DataDrivenLeadership #AgileLeadership #LeanInnovation

Robert Schaffner

#Leadership #Futurism #Cinema

Carsten Rust

#FuturesThinking #Innovation #Leadership #Sustainability #Digitization

Machen Sie Service Co-Creation zum Element Ihrer Organisationsentwicklung.

Sie möchten diesen Workshop als Inhouse Workshop durchführen? Sie möchten konkrete Fallbeispiele oder Herausforderungen Ihres Unternehmens bearbeiten?

Wir passen unsere Formate maßgeschneidert auf Ihre bzw. die Bedürfnisse Ihrer Führungskräfte und Teams an. Dafür bieten wir Ihnen eine kostenlose Konzeption (90 min) an. Beginnen wir mit einem Erstgespräch!

Unsere Methode

Der Service Co Creation Workshop basiert auf 3 integrierten Elementen: Moderation durch einen Facilitator, selbstorganisiertes Arbeiten in Gruppen sowie On-the-job Learning. In 3 Sprints vermitteln unsere erfahrenen Trainer:innen hilfreiche Einblicke und Kompetenzen rund um Service Innovationen, die in selbstorganisierten Lerngruppen weiter entwickelt werden.

Die aktive Umsetzung der Sprints im Arbeitsalltag ist dabei entscheidend, um neues Wissen nicht nur zu vertiefen, sondern sichtbare Erfolge für Ihre Organisation zu erzielen. Um dies zu ermöglichen stellen wir Mitgliedern Ihres Innovationsteams eine große Bandbreite an Übungen und Tools zur Verfügung und verankern eine co-kreative Arbeitsweise.

Darüber hinaus passen wir diesen Workshop exakt auf Ihr Unternehmen an. In einem geschützten Raum und unter unserer Moderation agieren teilnehmende Personen wie eine Inhouse Beratung: sie finden konkrete Innovationen und etablieren Co-Creation Kompetenz.

Kunden des Service Co-Creation Workshops

Häufige Fragen zu unseren Workshops

Ein Co-Creation Workshop ist ein strukturierter Prozess, um Innovationen durch die co-kreative Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen zu ermöglichen. Ein Vorteil für Führungskräfte ist der Input aus verschiedenen Perspektiven – einschließlich Kunden und Anwendern – und damit eine höhere Erfolgschance des neuen Services. Außerdem erhöht ein strukturierter und gut moderierter Prozess die Geschwindigkeit von Innovation. Mögliche Lösungen für Probleme werden co-kreativ schneller gefunden und können umgehend getestet werden. Diese iterativen Schritte sorgen für prompte Erfahrungen und schnellere Ergebnisse.

In einem Service Co-Creation Workshop werden diverse Methoden und Tools in drei Sprints eingesetzt. Manche Methoden und Tools kennen Sie vielleicht aus Lean Management, Design Thinking oder anderen agilen Frameworks. Den Prozess dahinter haben wir entwickelt und optimiert.

Führungskräfte können ihre Innovationsfähigkeit steigern, indem sie ein neues Denken etablieren: Lösungen für immanente, komplexe Probleme werden nicht mehr in einer Abteilung gefunden, sondern durch die co-kreative Zusammenarbeit von Menschen verschiedenster Disziplinen innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

Diese Form des co-kreativen Zusammenarbeitens ist zukunftsweisend, setzt aber eine offene Kultur voraus. Führungskräfte, die an einem Co-Creation Workshop teilnehmen, erfahren die Kraft dieser Kultur und erhalten Werkzeuge, um diese Fähigkeit zur Innovation fest im Unternehmen zu verankern.

Zusammenarbeit und Austausch aller Teilnehmer spielt die entscheidende Rolle in einem Co-Creation Workshop. Alle ausgewählten Methoden, Werkzeuge und Templates dienen letztendlich dazu, die Zusammenarbeit störungsfrei und in einem geschützten Rahmen zu ermöglichen. Da es kein Training, sondern ein Workshop ist, sind auch alle Teilnehmenden sehr aktiv in den Prozess involviert.

Service Co-Creation Workshops sind nicht auf eine bestimmte Branche fokussiert, sondern können in allen Branchen extrem effektiv sein. Alle Unternehmen erleben veränderte Kundenbedürfnisse. Kunden, die schon ein Produkt einsetzen oder einen Artikel Ihres Unternehmens nutzen, wünschen sich oft (unbewusst) die Anreicherung oder sogar den vollständigen Ersatz durch einen (digitalen) Services.

Es sollten alle Menschen an einem Service Co-Creation Workshop teilnehmen, die eine besondere Perspektive auf das Thema haben. Also einzelne Personen aus verschiedenen Abteilungen statt mehrerer Personen aus der gleichen Abteilung. Sinnvolle Diversität ist entscheidend, das schließt auch externe Rollen wir Anwender, Partner oder Kunden ein. Aus dieser Diversität werden völlig neue Ideen geboren.

Nicht entscheidend, oder sogar hinderlich, ist die Berücksichtigung des hierarchischen Status einzelner Personen. In unseren Workshops schaffen wir eine dialogische Atmosphäre „auf Augenhöhe“, die alle diversen Blickwinkel integriert.

Jede Workshop wird auf die konkreten Anforderungen Ihres Unternehmens entwickelt. Der Service Co-Creation Workshop beginnt mit der Kunden- und Anwenderperspektive (Connect Session), daraus werden die Themen und Probleme abgeleitet, zu denen im Workshop konkrete Lösungen erarbeitet werden. Wir machen nichts „von der Stange“, sondern tauchen tief ein in Ihre Kultur und Struktur. So wird unsere Arbeit zum Teil Ihrer Organisationsentwicklung.

Alle Trainer und Trainerinnen unseres Teams bringen eigene Führungserfahrung mit, haben alle eine fundierte, externe Coaching- und/oder Trainerausbildung absolviert und außerdem an unseren internen Train-the-Trainer Programmen teilgenommen. Zusätzlich verfügt jeder und jede über individuelle Kenntnisse und Erfahrungen zu Themen wie KI, Futures Design, Nachhaltigkeit, Innovation etc.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zum Service Co-Creation Workshop? Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen! Gern beantworten wir Ihre Fragen zu Ihren Zielen, Themen, Anforderungen und Rahmenbedingungen Ihrer Transformation – und natürlich zu Terminen und Kosten. Bitte schreiben Verena über das Kontaktformular.

Passend dazu:

Impact Business Design Workshop Header Image

Machen Sie Ihre strategische Organisationsentwicklung nachhaltig mit Impact Design.

Dauer: 2 Tage
Präsenz
KI Training mit Führungskräften

Machen Sie sich Künstliche Intelligenz nutzbar durch unser KI Führungskräfte Training

Dauer: 2 Tage
Präsenz
Business Transformation Workshop

Starten Sie Ihre Business Transformation und entwickeln Sie Ihr Geschäftsmodell in 9 Schritten.

Dauer: 2 Tage
Präsenz
Future Thinking Workshop Header Image

Synthese und Sinngebung von wahrnehmbaren Signalen aus der Zukunft.

Dauer: 2 Tage
Präsenz / Online