New Leadership: So gelingt Führung in einer modernen Arbeitswelt

Spätestens seit der Pandemie verändert sich die Arbeitswelt rasend schnell. Damit Führungskräfte ihre Teams aber auch weiterhin erfolgreich anleiten können, müssen sie ihren Führungsstil anpassen. „Chef sein“ bekommt eine völlig neue Bedeutung. Aber was heißt das genau? Und wie kann die Führung der Zukunft aussehen? Wir erklären Ihnen alles, was Sie über New Leadership wissen müssen.

Inhalte im Überblick

New Work und New Leadership: Was bedeutet Führung 4.0?

New Work und New Leadership – zwei Begriffe, die Hand in Hand gehen. New Work steht dabei in erster Linie für die strukturellen Veränderungen in der Arbeitswelt. 

Vor allem drei Faktoren haben diesen Wandel in den vergangenen Jahrzehnten stark beeinflusst:

  • Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI)

  • Globalisierung

  • Demografischer Wandel (damit einhergehend: Neue Wertvorstellungen und Ansprüche an den Arbeitsmarkt)

All diese Veränderungen haben dafür gesorgt, dass traditionelle Führungsmodelle nicht mehr erfolgreich sind. Der Grund dafür: ein Großteil der bisherigen Führungsansätze hat ihren Ursprung in der Industrialisierung um 1800.

Damals gliederte sich die Arbeitswelt in zwei Gruppen:

  1. Die, die Anweisungen erteilen. (Führungskräfte)

  2. Die, die Anweisungen entgegennehmen. (Arbeiter)

Unsere Arbeitswelt hat sich seitdem zwar stark gewandelt – dieser Führungsstil ist in vielen Unternehmen aber im Kern erhalten geblieben. Heute funktioniert dieser Ansatz allerdings nicht mehr. Die Lösung dafür: New Leadership. Sie soll Führungskräften die Werkzeuge und Kompetenzen an die Hand geben, um die Herausforderungen von New Work zu meistern. 

New Leadership ist ein modernes Führungskonzept, das Führungskräften helfen soll, die Herausforderungen unserer sich stark verändernden Arbeitswelt (=New Work) zu bewältigen. New Work und New Leadership gehören also unmittelbar zusammen.

Führung im Wandel: So hat sich unsere Arbeitswelt verändert

Wussten Sie, dass wir in einer VUCA-World leben? Der Begriff VUCA kommt ursprünglich aus dem US Militär und ist ein sogenanntes Akronym.

Unsere Welt wird bestimmt von:

  • Volatility (Volatilität / Schwankungen)

  • Uncertainty (Unsicherheit)

  • Complexity (Komplexität)

  • Ambiguity (Mehrdeutigkeit)

Das heißt: Unsere Welt befindet sich nicht nur in einem ständigen Wandel – wir als Menschen müssen uns auch möglichst schnell an diese Veränderungen anpassen. Damit das aber überhaupt möglich ist, müssen wir flexibel bleiben. Starre Konstrukte wie veraltete Führungsstile haben deshalb ausgedient. 

Dazu kommt: Arbeitnehmer haben heute deutlich mehr Ansprüche an ihren Arbeitsplatz. 

Der Indeed Meaning of Work Report hat gezeigt, welche Bereiche Arbeitnehmern heute besonders wichtig sind:

  • Team und Kollegen

  • Gehalt, Prämien und Bonuszahlungen

  • Flexible Arbeitszeiten

  • Gute Erreichbarkeit (ÖVPN, Fahrrad oder zu Fuß)

  • Berufliche Weiterentwicklung

Es liegt also an den Unternehmen, starre Konstrukte aufzulösen und auf moderne Führung zu setzen. Nur so können sie auch langfristig wettbewerbsfähig bleiben. 

Die Prinzipien von New Leadership

New Leadership vereint verschiedene Prinzipien verschiedener Führungsstile in sich – und hat deshalb keine feste Definition. Vielmehr möchte New Leadership das Beste moderner Führungsansätze vereinen. 

Dazu gehören beispielsweise:

  • Agile Leadership

  • Positive Leadership

  • Transformational Leadership

  • Servant Leadership

Das wichtigste Ziel bei New Leadership: Die Bedürfnisse und die Entwicklung der Teammitglieder in den Fokus zu stellen. 

Was bedeutet das in der Praxis?

  • Mitarbeiter fördern

  • Wachstum und Entfaltung ermöglichen

  • Kooperation statt Delegation

  • Verteilte Verantwortlichkeiten

  • Transparenz

  • Digitalisierung

  • Remote Work

  • Flexible Arbeitszeiten

  • Work-Life-Balance

Wir bei triangility haben deshalb zusammen mit der Karlshochschule International University  verschiedene Führungsmodelle analysiert und ihre Grundprinzipien herausgearbeitet. Das Ergebnis: Die 17 Leadership Prinzipien. 

Entscheidungen werden in der neuen Arbeitswelt nicht mehr von oben nach unten getroffen. Stattdessen entscheidet die moderne Führungskraft situationsabhängig. 

Dafür stehen ihr verschiedene Entscheidungsformen zu Verfügung:

  1. Tell: Die Entscheidung wird von der Führungskraft festgesetzt und mitgeteilt.

  2. Sell: Die Entscheidung wird ausführlich erklärt.

  3. Consult: Die Führungskraft fragt nach Meinungen, bevor sie eine Entscheidung trifft.

  4. Agree: Die Entscheidung wird gemeinsam von der Gruppe getroffen.

  5. Advice: Die Führungskraft gibt zwar Input, doch das Teammitglied entscheidet.

  6. Inquire: Das Teammitglied trifft die Entscheidung, die Führungskraft fragt anschließend nach.

  7. Delegate: Das Teammitglied entscheidet, die Führungskraft ist nicht mehr involviert. 

Traditionelle Führung versus New Leadership 

Traditionelle Führung wird vor allem von Autorität geprägt. Starre Hierarchien und Kontrolle bestimmen das traditionelle Management. 

Bei New Leadership soll das anders sein: Flache Hierarchien und die Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeitenden stehen hier im Fokus. 

Im direkten Vergleich bedeutet das:

  •  Empathie statt Autorität

  • Kooperation statt Kontrolle

  • Befähigung statt Bestimmung

  • Teamorientiert statt Ich-orientiert

  • Eigenverantwortlich statt hierarchisch

  • Flexibilität statt starre Strukturen

  • Augenhöhe statt Top-Down

Diese Kompetenzen müssen New Leader haben

New Leader brauchen verschiedene Kompetenzen, wenn sie positiv zu ihrer Unternehmenskultur beitragen – und langfristig erfolgreich führen möchten. 

Reflektionsvermögen: Niemand ist perfekt – auch eine Führungskraft nicht. Für New Leader ist es deshalb unerlässlich, dass sie sich ihrer eigenen Stärken und Schwächen bewusst sind und sich durchgehend weiterentwickeln möchten. 

Entscheidungswille: Auch unangenehme oder schwierige Entscheidungen müssen getroffen werden. Selbst Führungskräfte wissen nicht immer genau, welche Entscheidung die Richtige ist – sie informieren sich aber vorher umfassend bei ihren Teammitgliedern. 

Empathiefähigkeit: Moderne Führungskräfte müssen in der Lage sein, sich in ihre Teammitglieder hineinzuversetzen. Nur so können Konflikte und Herausforderungen auch nachhaltig gelöst werden. Eine „Ich zuerst“-Einstellung ist da fehl am Platz. 

Lernbereitschaft: Unsere komplexe Welt (VUCA!) erlaubt keinen Stillstand. New Leader müssen deshalb bereit für Veränderungen sein – und kontinuierlich dazulernen wollen. 

Beratung: Führungskräfte sind heute nicht mehr die starre Autorität ihrer Mitarbeiter – sondern vielmehr Berater. Sie sollen ihre Teammitglieder begleiten, befähigen und individuell unterstützen. 

Inspirationsfähigkeit: New Leader haben eine Vorbildfunktion. Sie müssen andere Menschen inspirieren und motivieren können – und gleichzeitig die festgesetzten Ziele selbst vorleben. 

Die Vorteile von New Leadership

  • Starke Mitarbeiterbindung: Mitarbeiter fühlen sich gehört und eingebunden. Das stärkt die Mitarbeiterbindung und senkt die Fluktuation. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ein hohes Gut.

  • Gutes Unternehmensklima: Flache Hierarchien, Mitsprache und Teilhabe – das sorgt für ein gutes Unternehmensklima. Das Ergebnis: Ein echtes Wir-Gefühl und Mitarbeiter, die gerne in Ihrem Team angestellt sind. 

  • Entlastete Führungskräfte: Auch, wenn die Umstellung zu New Leadership zunächst anstrengend sein kann – wenn Ihre Teammitglieder erst einmal eigenverantwortlich handeln, delegieren und entscheiden, entlastet das auch Sie als Führungskraft. 

  • Mehr Mitarbeiterengagement: Mitarbeitende, die gesehen und gehört werden, bringen sich auch deutlich mehr in Arbeitsprozesse ein. Das steigert das Mitarbeiterengagement – und öffnet Raum für völlig neue Ideen und Sichtweisen. 

  • Potentiale entdecken: Nur, wer seinen Teammitgliedern auch dem Raum und die Möglichkeiten zur Entfaltung gibt, kann auch bisher ungesehene Potentiale entdecken. Das sorgt nicht nur für mehr Motivation, sondern auch ein höheres Leistungsvermögen. 

  • Kompetenzen nutzen: Entscheidungen werden im Team getroffen – nicht von der Führungskraft alleine. Das lässt viele verschiedene Perspektiven in den Entscheidungsprozess mit einfließen und sorgt dafür, dass Sie auch tatsächlich die bestmögliche Entscheidung treffen.

  • Mehr Flexibilität: In unserer schnelllebigen Zeit ist es umso bedeutender, dass sich Unternehmen möglichst zügig auf sich ändernde Marktbedingungen und Technologien anpassen können. New Leadership sorgt dafür, dass Ihr Team flexibel bleibt. 

  • Raum für Innovation: Zufriedenheit am Arbeitsplatz und Teamarbeit fördern nicht nur die Kreativität Ihrer Teamkollegen, sondern auch die Entstehung von Innovation. So kann Ihr Unternehmen sich noch besser an die wandelnden Bedingungen anpassen. 

Die Herausforderungen von New Leadership im Unternehmen

Der New Leadership Ansatz bringt aber auch ein paar Herausforderungen mit sich – Change Management macht vielen Führungskräften zunächst Angst. 

  1. Führungskräfte sind gefordert: Gerade zu Beginn braucht die Umstellung viel Zeit und Aufmerksamkeit. Dazu kommt: Nur noch Ansagen zu machen, reicht heute nicht mehr. Führungskräfte müssen motivieren, inspirieren, zuhören und schlichten. Eine verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgabe.

  2. Übersicht behalten: Zwischen Projekten, Zuständigkeiten und langen To-Do-Listen verliert manch einer schnell den Überblick. Gerade, wenn alle Mitarbeiter selbstständig handeln, kann das für die Führungskraft schnell unübersichtlich werden. Die Lösung: Projektmanagement-Tools und regelmäßige Meetings. 

  3. Führung neu denken: Manch eine Führungskraft mag den Weg zur New Leadership als Positionsverlust wahrnehmen. Schließlich fehlt die deutliche Abgrenzung „nach unten“. Was jetzt nötig ist: Die Rolle der Führungskraft neu zu denken.

  4. Zeitaufwand: Der Wandel hin zur New Leadership ist zeitaufwändig und mitunter kompliziert. Auf dem Weg dahin entstehen Unsicherheiten, Unklarheiten und Konflikte. Das sollte bei Prozessbeginn mit einkalkuliert werden, um Enttäuschungen zu vermeiden.

New Work Leadership einführen: Wir helfen Ihnen dabei

Wir helfen Ihnen auf dem Weg zu Leadership 4.0. Mit unserer Community aus Experten für Führung, Personalentwicklung und Lerndesignern vermitteln Führungskräften die notwendigen Prinzipien, Führungskompetenzen und Praktiken von New Leadership und New Work.

Entdecken Sie jetzt unsere Workshops, Trainings und Programme – und starten Sie Ihre Entwicklung!
Buchen Sie jetzt Ihr unverbindliches Erstgespräch! 

New Leadership Training

Prinzipien, Kompetenzen und Werkzeuge für moderne Führung.

Dauer: 12 Tage
Präsenz / Online

Wünschen Sie mehr?

1x im Monat senden wir Ihnen unseren Newsletter zu Führung, Kultur, Organisation und Technologie zu. Mit spannenden, kuratierten Impulsen für die neue Arbeitswelt.